Die Ortenauer Weine

Die Ortenau ist Heimat des Rieslings, ist aber auch Burgunder-Land. Als König der Weißweine genießt der Riesling Weltruf. Dieser rassige, elegante Wein mit fruchtiger Säure und hochfeiner Blume ist schon seit über 225 Jahren hier beheimatet.

Die Wiege des Klingelbergers, wie der Riesling hier genannt wird, steht in der Ortenau. Am Klingelberg nahe Schloss Staufenberg in Durbach hat Markgraf Carl Friedrich von Baden im Jahr 1782 ausschließlich Riesling-Würzlinge und Riesling-Setzlinge nachgepflanzt und damit den ersten sortenreinen Weinberg in Baden geschaffen. Zur Förderung und zum Erhalt dieses Ur-Rieslings wurde der „Förderverein Klingelberger 1782 e.V.“ ins Leben gerufen.

Die Ortenau ist aber auch Burgunderland. Die Spätburgunder Rotweine sind die „Aristokraten unter den Rotweinen.“ Gehaltvoll, kräftig, mit leichtem Brombeerton präsentieren sich diese Weine.

Der herzhafte und vollmundige Spätburgunder Weißherbst (Rosé) fügt sich harmonisch ein. Er wird in er Ortenau ausschließlich aus der blauen Spätburgundertraube gekeltert. Grauer Burgunder ist die fruchtig elegante Variante des Ruländers. Der Weiße Burgunder, oft auch als der Riesling der Burgunderfamilie bezeichnet, ist ein harmonischer, eleganter Wein mit dezenter Blume.

Der körperreiche Clevner oder Traminer vereint ausgewogenen Alkoholgehalt und niedrige Säuregrade mit einem sehr feinen Bukett mit Wildrosenduft.

Die gleiche Sorte wie der Clevner ist der Gewürztraminer, ein würziger, bukettreicher, in seinem Geschmacksbild oft nuancenreicher Wein mit ausgeprägtem Sortencharakter. Der Müller-Thurgau, eine Kreuzung aus Riesling und Gutedelreben, besticht durch fruchtige Frische und zarten Muskatton. Als Vierteles-Wein sehr beliebt.

Die Ortenau

Eine vielfältige und einzigartige Kulturlandschaft erwartet den Besucher zwischen Rheinufern und Rebhängen. Malerische Winzerdörfer schmiegen sich an die Hügel und Täler der Vorgebirgszone. Die Rebhänge zwischen den Badeseen in der Rheinebene und den Höhen des Schwarzwaldes sind geprägt durch die Steillagen.

Wer wegen des Weines in die Ortenau kommt, der kann sich auf verschiedene Weise dem Thema widmen. Sei es bei Kellerführungen, Weinproben, Weinseminaren oder bei einem der zahlreichen Weinfeste. Immer wird der Gast beides bekommen: den Genuss und das Wissen um die Ortenauer Weine.

Sortenvielfalt, Qualität und Exklusivität werden den Genießer beeindrucken. Kein Anbaugebiet Deutschlands ist bei Prämiierungen auf Bundes- und internationaler Ebene so hoch dekoriert wie die Ortenau.

Die Menschen in der Ortenau sind offen für Neues. Gastlichkeit genießt im Weinparadies Ortenau einen hohen Stellenwert. Hier treffen sich Tradition und Moderne, Wertebestand und Innovation.

Aktuelles:

16.06.2016 12:50

In einem Zug zum Vogtsbauernhof

Genussreigen im Weinparadies Ortenau integriert erstmals das Freilichtmuseum ins Programm...

06.06.2016 10:51

Große Weinmeile im Kurhaus

Weinparadies Ortenau präsentiert am 10. Juni die TOP TEN Betriebe der Ortenau „Riesling trifft...

19.04.2016 10:45

Best of Ortenau von Harald Rudolf

Wo sind sie, die Top-Sehenswürdigkeiten in der Ortenau, dem abwechslungsreichen Landstrich zwischen...