Von Zell-Weierbach nach Gengenbach

Blick über Offenburg

Wegstrecke: 18 km; Gehzeit: ca. 5 Std.

Vom “Wetterfähnle”, wo wir den Weinpfad in Richtung Zell verlassen haben, wandern wir nun in Richtung Ortenberg weiter. Über den 8. Längengrad, der durch ein Kunstwerk markiert wurde, geht es mit schönem Blick auf Offenburg zum Schuckshof. Hier lädt das Wanderportal Fessenbach zum kurzen Verweilen ein. Schon bald befinden wir uns wieder mitten in den Reben und auf dem Ortenauer Weinpfad. Eine Aussichtsbank oberhalb des Schlosses Ortenberg bietet sich als idealer Ort für eine Vesperrast mit wunderschönem Ausblick ins Kinzigtal an. Danach heißt es auf dem leicht abfallendem Weg aufgepasst, da uns der weiterführende Weinpfad abrupt links in einen Waldweg führt. Wenig später haben wir erneut eine schöne Aussicht hinüber nach Gengenbach. Über urige Pfade, Wiesenwege und kleinere Teersträßchen gelangen wir schließlich nach Ohlsbach, wo sich ein Abstecher zur Kapelle “Maria im Weinberg” mit einer schönen Aussicht hoch über dem Ort lohnt. Vorbei an den schönen Fachwerkhäusern von Ohlsbach geht es durch die Obstanlagen weiter in Richtung Reichenbach. Wir wandern durch einen längeren Waldabschnitt bis wir über den Wolfsweg hinunter nach Gengenbach gelangen, die “Perle unter den romantischen Fachwerkstädten”.

Höhenprofil

Kartenausschnitt