18.07.2018 11:00 Alter: 97 days

30 neue Wein-Guides im Weinparadies Ortenau

Mit dem zehnten Ausbildungskurs und einer Rekordteilnehmerzahl von 31 Prüflingen endete der neunmonatige Lehrgang zum Wein-Guide mit der schriftlichen und mündlichen Abschlussprüfung im Winzerkeller Hex vom Dasenstein. Die Ausbildung der Wein-Guides in der Ortenau setzt damit im Jubiläumsjahr ihre Erfolgsserie fort.

Mit dem jetzigen Kurs hat sich die Zahl der bisher ausgebildeten Absolventen auf 220 erhöht. 

Der Prüfungsvorsitzende Winfried Köninger attestierte den erfolgreichen Teilnehmern ein großes Fachwissen. Zur dreiköpfigen Prüfungskommission gehören darüber hinaus Gunia Wassmer, Geschäftsführerin der Renchtal Tourismus GmbH und Leiterin Weintourismus vom Weinparadies Ortenau e.V., und Reinhard Vogel, Weinbaureferent a.D. beim RP Karlsruhe. Veranstaltet wird der Kurs von der VHS Ortenau- Acher- Renchtal.  „Die kontinuierliche Zunahme an Lehrgangsteilnehmern ist das Ergebnis einer sehr qualifizierten Ausbildung, die speziell auf die Bedürfnisse von angehenden Wein-Guides ausgerichtet ist“ so Günther Fröhlich, ehem. Leiter der VHS Ortenau, als Ausbildungsleiter und Organisator der alljährlichen Kurse. Die ursprünglich im zweijährigen Turnus gestarteten Kurse finden seit einigen Jahren jährlich statt und dies sogar mit limitierter Teilnehmerzahl. 

Die Kursinhalte haben sich im Laufe der Jahre kontinuierlich den Bedürfnissen der Teilnehmer und den Anforderungen an einen Weingästeführer angepasst. So sind im jetzigen Lehrgangsprogramm die Themen „Wein Sensorik“ sowie auch „Speisen und Wein- Kombinationen“ als neue Bausteine hinzugekommen. Schwerpunkte der Ausbildung sind nach wie vor Grundkenntnisse im Weinbau, Kellerwirtschaft, Weinansprache, Rhetorik und Didaktik. Gelehrt und gelernt wurde bei 15 Weinbaubetrieben bzw. Winzergenossenschaften in der Ortenau. Exverwalter des Weingutes Schloss Ortenberg, Winfried Köninger, der für die fachliche Seite der Ausbildung zum Wein-Guide verantwortlich ist, sieht vor allem in der Weinansprache und der Weinprobenrhetorik die größte Hürde, aber auch den größten „Wissensdurst“ der Seminarteilnehmer. 

Die Motivation an der Ausbildung zum Wein-Guide ist vielfältig. Neben dem primären Ziel, als Wein-Guide interessierte Gäste mit Führungen und Weinproben für das Thema Wein und die Weinregion Ortenau zu begeistern, stehen für manche Teilnehmer auch die Vertiefung der Weinkenntnisse für den Einsatz in einem Weinbaubetrieb oder gar die Erweiterung des Weinwissens für den Privat-Gebrauch im Vordergrund. 

 „Ihr habt nun den Führererschein, mit der Fahrpraxis steht ihr aber erst am Anfang“, das gab Günther Fröhlich den erfolgreichen Absolventen zum Prüfungsabschluss mit auf den Weg. 

Eine Wein-Guide Ausbildung in dieser Form und mit den gebotenen Ausbildungsinhalten mit dem sehr guten Preis-Qualitätsverhältnis ist in Baden einmalig. Weitere „Schlüssel zum Erfolg“ stellen dabei laut Gunia Wassmer vom Weinparadies Ortenau e.V. sicherlich die enge Zusammenarbeit zwischen der VHS Ortenau und dem Weinparadies, die Unterstützung durch die Weinbaubetriebe im Weinparadies Ortenau sowie der qualifizierte Ausbilderstab dar.


Aktuelles:

22.08.2018 12:29

Ortenauer TOP TEN Spätburgunder Rotwein Gala

am Donnerstag, 22.11.2018 im Hotel Dollenberg, Bad Peterstal-Griesbach

05.07.2018 09:45

Alde Gott Winzer Schwarzwald eG ist bester Riesling Betrieb

Ortenauer Weinparadies kürt bei glanzvoller Gala die TOP TEN Riesling Betriebe 2018