25.06.2019 11:01 Alter: 119 days

Weinprinzessin Victoria Lorenz trat Patenschaft für Waldulmer Rebstock an

Prächtiges Sommerwetter bildete die passende Kulisse für die Ortenauer Weinprinzessin Victoria Lorenz, als sie ihre Weinpatenschaft für einen Waldulmer Rebstock im Weinpatengelände der Gemeinde Kappelrodeck antrat.

Weinhoheit Victoria Lorenz wurde damit Weinpatin für die Werbegemeinschaft „Weinparadies Ortenau e.V.“, die mehr als 50 Weinbaubetriebe repräsentiert. Seit 2012 hat die Werbegemeinschaft eine Patenschaft für einen Rebstock im Waldulmer Weinpatengelände inne und die Ortenauer Weinprinzessin fungiert jeweils namentlich als Patin. Somit tritt jedes Jahr ein Wechsel in der Patenschaft ein. Dieser Wechsel wurde am Mittwochmorgen offiziell vollzogen.

Bürgermeister Stefan Hattenbach erwartete mit dem Geschäftsführer der Waldulmer Winzergenossenschaft Andreas Wiegert die Ortenauer Weinprinzessin und Anne Katrin Schaub vom Weinparadies Ortenau e. V. und überreichte im Weinpatengelände die Patenschaftsurkunde. „Es ist uns eine große Ehre, dass wir sie als Weinhoheit im Waldulmer Weinpatengelände am Pfarrberg aufnehmen dürfen“, hieß Bürgermeister Stefan Hattenbach die Ortenauer Weinhoheit willkommen und erklärte zum Weinpatengelände: „Das Weinpatengelände als erstes Schwarzwälder Weinpatengelände ermöglicht uns, Weinliebhaber unmittelbar mit dem Produkt Wein in Berührung zu bringen und über die Patenschaft die Geschichte zu vermitteln, die mit Wein und Landschaft verbunden ist.“ Weiter teilte Bürgermeister Stefan Hattenbach mit, dass sich das Weinpatengelände sehr großer Beliebtheit erfreue, weshalb es auf inzwischen 114 Rebstöcke erweitert wurde. Jedes Jahr zum Waldulmer Weinfest gebe es ein großes Treffen der großen Weinpatenfamilie, in diesem Jahr mit einer Gala am Freitagabend und in zünftiger Form mit Vesper im Weinberg am Samstag. Geschäftsführer Andreas Wiegert informierte, dass in den Waldulmer Weinbergen auf 140 Hektar im Herbst rund 700000 Rebstöcke abgeerntet werden. Diese stünden aktuell bestens da und seien kerngesund. „Ich wünsche Ihnen, dass Sie mit ihrem Weinstock eine glückliche Hand haben“, wünschte er lachend der Weinhoheit, wohl wissend, dass Winzer Clemens Hund alle Arbeiten im Weinpatengelände vollzieht. Weinprinzessin Victoria Lorenz dankte herzlich für die Patenschaft und würdigte die Idee des Weinpatengeländes.

Winzer Clemens Hund, der das Weinpatengelände der Gemeinde zur Verfügung stellt und es bearbeitet und pflegt, ließ zum Stand der Reben wissen, dass es durch die kalten Tage Ende Mai, Anfang Juni bei der Blüte der Reben etwas Verrieselung gegeben habe.  Eine leichte Verrieselung sei aber kein Nachteil, sondern führe zu einem lockeren Beerenbesatz der Trauben. Daraufhin schritt Clemens Hund zur Tat, brachte das Schildchen mit dem Namen der Ortenauer Weinprinzessin an ihrem Rebstock an und vollzog damit äußerlich den Akt zur Weinpatenschaft der Ortenauer Weinprinzessin Victoria Lorenz.

 

Foto:

Die Ortenauer Weinprinzessin Victoria Lorenz trat am Mittwoch eine Weinpatenschaft im Waldulmer Weinpatengelände an, Bürgermeister Stefan Hattenbach und Geschäftsführer Andreas Wiegert übergaben die Urkunde. Von links: Vertreterin Weinparadies Ortenau e. V. Anne Katrin Schaub, Geschäftsführer der Waldulmer Winzergenossenschaft Andreas Wiegert, stellvertretende Touristinformationsleiterin Kappelrodeck Christiane Burkard, Ortenauer Weinprinzessin Victoria Lorenz, Bürgermeister Stefan Hattenbach, Eigentümer und Winzer des Weinpatengeländes Clemens Hund


Aktuelles:

12.08.2019 10:12

TOP TEN Spätburgunder Rotwein am 20. November

Der Blaue Spätburgunder ist, neben dem Riesling, die Hauptrebsorte im Weinparadies...

02.08.2019 12:14

21 neue Wein-Guides im Weinparadies Ortenau

Mit dem elften Ausbildungskurs und einer Teilnehmerzahl von 21 Prüflingen endete der zehnmonatige...

12.07.2019 11:42

Weinparadies Ortenau prämiert die Ortenauer TOP-TEN Riesling!

Weingut Nägelsförst: Bester Betrieb und bester Riesling Weinbaubetriebe aus Durbach stellen die...