Weingut Freiherr von und zu Franckenstein

Unser Wein, unsere Herzenssache
Gründungsjahr:
1517
Sorten:
Spätburgunder, Riesling, Grauburgunder, Weißburgunder, Müller-Thurgau, Chardonnay, Traminer, Scheurebe, Zweigelt
Spezialitäten:
Winzersekte traditioneller Flaschengärung, eigene Destillate
Betriebsgröße:
18,5 ha

Das Franckenstein´sche Weingut blickt auf eine jahrhundertealte Geschichte zurück.

Den jüngsten Teil begleitet die Familie Huschle, die seit 2008 Pächter des Offenburger Weinguts ist.

Inhaber und Kellermeister Stefan Huschle zeichnet sich verantwortlich für die Entstehung terroirgeprägter, durchgegorener Weiß- und Rotweine.

Das Weingut bewirtschaftet Weinberge in verschiedenen Lagen der südlichen Ortenau.

Im Offenburger Ortsteil Zell-Weierbach wachsen die Reben auf den typischen Granitverwitterungsböden der Region.

In Berghaupten, eingangs des Kinzigtals wurzeln die Reben in verwittertem Gneis-Urgestein.

Die strikte Trennung dieser beiden Lagen vollzieht sich vom Ausbau bis hin zur Vermarktung.

Weiterhin wird seit dem Jahr 2012 die Einzellage Laufer Gut Alsenhof im gleichnamigen Ort Lauf bei Bühl in Eigenregie bewirtschaftet.

Die vom Sandstein durchzogenen Gneisverwitterungsböden bringen in Zusammenspiel mit der prädestinierten Topografie der Lage charaktervolle und unverwechelbare Spätburgunder hervor.

In Zukunft werden aus dieser Lage auch Grau- und Weißburgunder sowie Chardonnay erhältlich sein, die unter einem eigenen Label vermarktet werden.

Das Weingut ist Mitglied im renommierten Verband Deutscher Prädikatsweingüter (VDP).

Weingut Freiherr von und zu Franckenstein

Weingartenstraße 66  | 77654 Offenburg

Tel. 0781 34973 | Fax 0781 36046

weingut@weingut-von-franckenstein.de