TOP TEN Prämierungen

Prämierungen von Riesling & Spätburgunder

Die Ortenau zwischen Rhein und Reben ist ein Erfolg verwöhnter Landstrich. Denn hier wachsen hervorragende Weine aller Sorten. Sie sind weltweit anerkannt und seit Jahren durch besondere Prämierungen auch in internationalen Vergleichen immer wieder herausragend. Der Blaue Spätburgunder ist, neben dem Riesling, die Hauptrebsorte im Weinparadies Ortenau. Die Ortenauer Weinbaubetriebe stellen sich regelmäßig einem internen Vergleich. Dies würdigen wir seit vielen Jahren mit der TOP TEN Riesling und TOP TEN Spätburgunder Rotwein Gala im Relais & Châteaux Hotel Dollenberg in Bad Peterstal-Griesbach. Jährlich werden hier die zehn besten Betriebe und die besten Rieslinge und Spätburgunder Rotweine ausgezeichnet.

Feiern Sie mit uns und genießen Sie ein Verwöhn-Menü aus der Sterneküche von Martin Herrmann. Bei der Prämierungsfeier haben Sie die Gelegenheit, alle Siegerweine zu verkosten und mit den Winzerinnen und Winzern ins Gespräch zu kommen.

Die Termine für die nächsten TOP TEN Galas 2022 stehen fest:

TOP TEN Riesling Gala 2022
Donnerstag, 07.07.2022 um 18:30 Uhr

TOP TEN Spätburgunder Rotwein Gala 2022
Donnerstag, 17.11.2022 um 18:30 Uhr

Weitere Infos & Anmeldungen unter Tel. 07802 82 606 oder info@weinparadies-ortenau.de

 

Weinparadies Ortenau kürt TOP TEN Spätburgunder 2021

Weingut Schloss Ortenberg belegt den ersten Platz!

 

 

19 Betriebe hatten insgesamt 66 Spätburgunder Weine einer Fachjury zur Verkostung eingereicht. „Es freut mich, dass so viele Betriebe ihre Weine angestellt haben“, sagt der Sprecher des Weinparadies Ortenau, Stephan Danner und verweist auf die hohe Weinqualität, die sich nicht zuletzt in einem sehr engen Ergebnis der Siegerweine ausdrücke. „Die TOP TEN Spätburgunder Gala 2021 unter 2G-Bedingungen stattfinden zu lassen, war ein wichtiges Zeichen für die Weinbaubetriebe, das Hotel Dollenberg und die Gäste der Veranstaltung“ resümiert Georg Lehmann, Vorstand Weinparadies Ortenau.

TOP TEN Spätburgunder 2021 des Weinparadies Ortenau

Den ersten Platz belegt das „Weingut Schloss Ortenberg“ mit Kellermeister Hanspeter Rieflin. Auf dem zweiten Platz mit etwas weniger als einem halben Punkt Unterschied folgten die „Alde Gott Winzer Schwarzwald eG“ aus Sasbachwalden mit Kellermeister Michael Huber. Nur hauchdünn dahinter, folgte auf dem dritten Platz das „Schwarzwald.Wein.Gut Andreas Männle“, das von Thomas Männle geführt wird und in dem Christian Idelhauser als Kellermeister tätig ist.

Hubert Zöllin vom Badischen Weinbauverband zeigte sich von der Verkostung, die im Badischen Weinbauverband in Freiburg stattfand, äußerst beeindruckt. „Alle fachkundigen Juroren waren besonders von den Weinen des Jahrgangs 2018 angenehm überrascht.“ Der reife Jahrgang zeigte sich fruchtig und filigran, aber dennoch reif und voll, ohne jedoch bei vergleichbaren Weinen aus anderen badischen Weinanbaugebieten „marmeladige“ Noten hervortreten zu lassen. „Diese Klasse“, so Zöllin, „konnte bei Weinen des Jahrgangs 2019 gehalten werden und obwohl das Lesegut des Jahrgangs nicht so vollreif war, fielen die Weine im Geschmack keinesfalls ab.“ Angestellte Weine des Jahrgangs 2020 zeigten sich durchweg fruchtig und lagen ausschließlich in der fruchtbetonten Ersten Kategorie des Wettbewerbs.

Wegen Punktgleichheit können dieses Jahr nicht nur zehn, sondern sogar elf Betriebe ihre Weine bei der Spätburgunder-Gala des Weinparadies Ortenau im Relais & Châteaux Hotel Dollenberg / Bad Peterstal-Griesbach präsentieren. Ein weiterer Hinweis für die konzentrierte Leistung der Ortenauer Spätburgunder.

Die ausgezeichneten Betriebe sind in alphabetischer Reihenfolge der Weinorte die Affentaler Winzer eG, Bühl (Kellermeister Leo Klär), die Durbacher Winzergenossenschaft eG, Durbach (Kellermeister Rüdiger Nilles), das Weingut Alexander Laible, Durbach, das Weingut-Weinhaus Schwörer GmbH mit Inhaber Josef Rohrer (Kellermeister Bruno Serrer), der Winzerkeller Hex vom Dasenstein GmbH, Kappelrodeck (Kellermeister Thomas Hirt), die Oberkircher Winzer eG, Oberkirch (Kellermeister Martin Bäuerle), das Weingut Bimmerle, Renchen-Erlach (Kellermeister Philipp Milke) sowie die Weinmanufaktur Gengenbach-Offenburg eG, Gengenbach (Kellermeisterin Nicole End).

Bei der Verkostung werden auch immer in zwei Kategorien Weine ausgezeichnet – in der Kategorie „fruchtbetont“ und ohne Holzprägung bis 20 g Restzucker wurde als bester Ortenauer Spätburgunder der „2018er Fessenbacher Kirchherrenberg Spätburgunder Spätlese halbtrocken“ der Weinmanufaktur Gengenbach-Offenburg eG prämiert. In der zweiten Kategorie „trocken, aus dem Holzfass oder im Barrique gereift“ überzeugte der „2019er Durbacher Bienengarten Spätburgunder Auslese trocken, im Barrique gereift“ des Schwarzwald.Wein.Guts Andreas Männle aus Durbach, das damit einen doppelten Erfolg verbuchen konnte.

Die Veranstaltung fand wie gewohnt in festlichem Rahmen im Relais & Châteaux Hotel Dollenberg / Bad Peterstal-Griesbach unter 2G-Bedingungen statt, wo Hotelier Meinrad Schmiederer die Gäste begrüßte. Sternekoch Martin Herrmann verwöhnte die Teilnehmer der Gala 2021 mit einem zu den Siegerweinen passenden mehrgängigen Menü.

Die Siegerliste und Bilder der Prämierungsfeier sind zum Download unter www.pressebuero-mwk.de eingestellt!

 

Weinparadies Ortenau kürt TOP TEN Riesling 2021

Der Weinsüden Weinort Durbach stellt mit dem Weingut Andreas Laible, dem Weingut Alexander Laible und der Durbacher Winzergenossenschaft eG die Gewinner unter den Riesling TOP TEN Betrieben 2021.

Zur Blindverkostung gemäß den allgemeinen und besonderen Corona-Verkostungsrichtlinien hatten 18 Betriebe aus dem Weinparadies Ortenau 58 Weine angestellt. Dieser interne Wettbewerb der Ortenauer Weingüter, Weinhäuser und Winzergenossenschaften wurde wie gewohnt vom Badischen Weinbauverband durchgeführt.

Die Jury aus qualifizierten Fachleuten, so Verkostungsleiter Hubert Zöllin, „war einhellig der Meinung, dass man noch nie so eine gute Qualität im Glas hatte, wie dieses Jahr.“ Angestellt waren wenige Weine des Jahrgangs 2019, vor allem aber Weine des letzten Jahres. „Die Weine zeichnen sich durch eine unglaubliche Dichte und Finesse aus sowie Druck am Gaumen. Sie sind fruchtig und waren trotz der letztjährigen Temperaturen nicht überreif.“ Man könne, so Zöllin, fast sagen, dass der Riesling zu den Gewinnerweinen des Klimawandels gehöre – andere Sorten wie der Grauburgunder reagierten mit höheren Alkoholwerten auf wärmere Temperaturen.

Die drei besten TOP TEN Riesling Betriebe 2021

Punktbester Betrieb wurde das Weingut Andreas Laible aus Durbach. Das renommierte Weingut war neben zahlreichen weiteren Auszeichnungen Ehrenpreisträger des Badischen Weinbauverbandes, mehrmaliger DLG Bundesehrenpreisträger und auch schon 2016 und 2017 Siegerbetrieb bei den Ortenauer TOP TEN Riesling Prämierungen.

Ganz knapp dahinter belegt das Weingut seines Bruders Alexander Laible / Durbach (Riesling-Weingut des Jahres 2019 und ‚Weißweinkönig‘ bei der AWC Vienna 2020) den zweiten Platz. Den dritten Platz bei den diesjährigen TOP TEN Riesling konnte die 1928 gegründete Durbacher Winzergenossenschaft eG mit ihrem Kellermeister Rüdiger Nilles erreichen, die ebenfalls bei der AWC Vienne bereits sechs Weltmeister Titel erzielt haben.

Unter den weiteren TOP TEN Riesling-Betrieben finden sich in alphabetischer Reihenfolge der Orte:

Das Schwarzwald.Wein.Gut Andreas Männle / Durbach (Kellermeister Christian Idelhauser), das Weingut Schwörer / Durbach (Kellermeister Bruno Serrer), Hex vom Dasenstein – Oberkircher Winzer eG / Kappelrodeck (Kellermeister Thomas Hirt), Oberkircher Winzer eG / Oberkirch (Kellermeister Martin Bäuerle), Weingut Schloss Ortenberg GmbH & Co. KG / Ortenberg (Kellermeister Hanspeter Rieflin), Winzergenossenschaft Rammersweier eG / Rammersweier (Kellermeister Siegfried Kiefer), Weingut & Privatkellerei Bimmerle KG / Renchen-Erlach (Kellermeister Philipp Milke), Alde Gott Winzer Schwarzwald eG / Sasbachwalden (Kellermeister Michael Huber).

Bester trockener Riesling Wein 2021

Die drei besten Rieslinge sind auf dem ersten Platz der 2020 Riesling Durbacher Plauelrain "Kapelle" VDP 1. Lage, Qualitätswein trocken des Durbacher Weinguts Andreas Laible. Den zweiten Platz belegt der 2020 Riesling Grenzenlos, Qualitätswein trocken des Weinguts Alexander Laible aus Durbach und auf dem dritten Platz folgt der 2020 Riesling Collection Oberkirch, Kabinett trocken, der Oberkircher Winzer eG / Oberkirch.

Prämierungsfeier TOP TEN Riesling Gala 2021 in kleinem Kreis am 22. Juli

In einem kleineren Kreis als gewohnt, fand die Prämierungsfeier zu den TOP TEN Riesling 2021 im Relais & Châteaux Hotel Dollenberg in Bad Peterstal – Griesbach statt, umrahmt von einem Menu des Zwei-Sterne-Kochs Martin Herrmann und seinem Team. Der Vorstand des Ortenauer Weinparadies mit seinem 1. Vorsitzenden Stephan Danner und Katja Remer, die Beauftragte für Weintourismus und Marketing übergaben die Auszeichnungen an die TOP TEN Betriebe zusammen mit den frisch gewählten Badischen Weinhoheiten Katrin Lang, Badische Weinkönigin 2021/22 und Victoria Lorenz, Badische Weinprinzessin 2021/22, die aus Sasbachwalden in der Ortenau stammt.  

Hotelier Meinrad Schmiederer, dessen Hotel eines der empfohlenen Weinsüden Hotels Baden-Württemberg ist, zeigte sich erfreut, dass die TOP TEN Riesling 2021 wieder als Gala-Veranstaltung durchgeführt werden konnte und übereichte den von ihm gestifteten ‚Dollenberg-Pokal‘ an das Weingut Andreas Laible aus Durbach.

Es handelt sich dabei um eine Glasskulptur, die in der Dorotheenhütte Wolfach gestaltet wurde.

Der Sprecher des Weinparadies Ortenau, Stephan Danner dankte besonders den Gastgeberfamilien Schmiederer und Herrmann und betonte die wichtige Kooperation von Gastronomie und Weinwirtschaft zu beiderseitigem Nutzen.

Erfreulicherweise konnten sich die Siegerbetriebe aller TOP TEN Weine dieses Jahr wieder persönlich vor Ort präsentieren und den Gästen mit Informationen aus erster Hand zu Verfügung stehen.

Zuversichtlich schaut man beim Weinparadies Ortenau bereits auf die Gala-Veranstaltung TOP TEN Spätburgunder Rotwein 2021 am 18. November, bei der die besten Ortenauer Spätburgunder Rotweine 2021 und ihre Betriebe ausgezeichnet werden.

Informations-
Material >>

Unsere
Weinbau-
Betriebe >>