Die Ortenauer Weinlandschaft

Eine vielfältige und einzigartige Kulturlandschaft

Die Ortenau

Eine vielfältige und einzigartige Kulturlandschaft erwartet den Besucher zwischen Rheinufern und Rebhängen. Malerische Winzerdörfer schmiegen sich an die Hügel und Täler der Vorgebirgszone. Die Rebhänge zwischen den Badeseen in der Rheinebene und den Höhen des Schwarzwaldes sind geprägt durch die Steillagen.

Wer wegen des Weines in die Ortenau kommt, der kann sich auf verschiedene Weise dem Thema widmen. Sei es bei Kellerführungen, Weinproben, Weinseminaren oder bei einem der zahlreichen Weinfeste. Immer wird der Gast beides bekommen: den Genuss und das Wissen um die Ortenauer Weine.

Sortenvielfalt, Qualität und Exklusivität werden den Genießer beeindrucken. Kein Anbaugebiet Deutschlands ist bei Prämiierungen auf Bundes- und internationaler Ebene so hoch dekoriert wie die Ortenau.

Die Menschen in der Ortenau sind offen für Neues. Gastlichkeit genießt im Weinparadies Ortenau einen hohen Stellenwert. Hier treffen sich Tradition und Moderne, Wertebestand und Innovation.

Die Rebterrassierung

Seit 1978 werden in der Ortenau/Baden Weinbausteillagen zu Klein- oder Querterrassen umgestaltet. Zuerst sah man arbeits- und betriebswirtschaftliche Verbesserungen im Weinberg. Dann die Aspekte der besseren Wasser- und Humushaltekraft des Querbaues, welches die Nachhaltigkeit deutlich stärkt. Später die Möglichkeiten der ebenen Terrassenfläche und die wichtige Terrassenböschung für die Biodiversität. Die Querterrassen erhalten die Steillagen für tolle Weine und eine bunte, vielgestaltige Landschaft. Durch den Genuss der Weine sichert man dieses Paradies. 2020 wurden die Ortenauer Terrassenwinzer mit einem Sonderpreis im Landeswettbewerb “BW-blüht!“ geehrt. Für seine großzügige Spende zum Erhalt dieser einzigen Kulturlandschaft möchten wir uns ganz herzlich beim Stifter dieses Preises bedanken. Danke, Franz Benz aus Oberkirch-Bottenau!

Informations-
Material >>

Unsere
Weinbau-
Betriebe >>